Freitag 03.04.2020

PERFORMATIVE AUSSTELLUNG

Die Performative Ausstellung ist das Herzstück des Festivals und hat tagsüber über einen längeren Zeitraum hinweg geöffnet. Sie umfasst die folgenden Veranstaltungen:

Häusliche Gewalt

Markus Öhrn

© Nurith Wagner-Strauss


Vanitas

Sebastian Blasius

VANITAS
© Therese Schuleit


The Situation Room

Franz Reimer

© Franz Reimer


Memories of Borderline

Kay Voges/Cyberräuber

© Schauspiel Dortmund


Zeit-Fugen / inbetweens #2: Dortmund

Wolf Gutjahr

© Wolf Gutjahr


Respondenzen

Kunstuniversität Graz

sowie alle Diskursveranstaltungen.

Für Häusliche Gewalt, das im Rahmen der Performativen Ausstellung am Samstag und Sonntag zu sehen ist, benötigen Sie ein Extra-Ticket. Dieses ermöglicht ihnen zugleich den Zutritt zu den übrigen Veranstaltungen der Performativen Ausstellung.
Aufgrund begrenzter Kapazitäten bei Vanitas & Memories of Borderline kann es bei diesen Produktionen zu Wartezeiten kommen.


Performative Exhibition

The Performative Exhibition is the core of the festival, it is open during the day over a longer period. It includes the following events:

For Häusliche Gewalt/Domestic Violence, shown as part of the Performative Exhibition on saturday and sunday, you need an extra ticket. It already includes the entrance to the other events of the Performative Exhibition.
Due to limited capacities at Vanitas & Memories of Borderline there may be waiting times for these productions.

in/between