Sonntag 05.04.2020

– CAMPO Gent

Kristof Blom

In englischer Sprache mit deutscher Übersetzung | in English language with German translation

Die Genter Institution CAMPO versteht sich als Kunstzentrum mit einer großen interdisziplinären Bandbreite, die von künstlerischer Forschung & Entwicklung über Produktion und Post-Produktion bis zur Präsentation reicht. Der künstlerische Leiter Kristof Blom stellt die „toolbox for artists“, an der u.a. Florentina Holzinger, Louis Vanhaverbeke, Sarah Vanhee und der mit All Inclusive bei Inbetween vertretene Julian Hetzel arbeiten, als transdisziplinäre Institution mit ihren drei Spielstätten vor.

The Ghent institution CAMPO defines itself as an arts centre with a wide ranged interdisciplinary practice, from research & development over production and post-production to presentation. Artistic director Kristof Blom introduces the “toolbox for artists” – where a.o. Florentina Holzinger, Louis Vanhaverbeke, Sarah Vanhee and Julian Het- zel (whose All Inclusive is part of Inbetween), work – as a transdisciplinary institution with three venues.


Kristof Blom (*1977 in Gent/Belgien) studierte darstellende Kunst an der Universität Gent. Bis 2001 arbeitete er als freischaffender Dramaturg für verschiedene Kompanien und Künstler*innen, darunter das Toneelhuis Antwerpen, Victoria, Het Paleis u.v.a. Von 2001-2007 war er verantwortlich für internationale Beziehungen am Produktionshaus Victoria. 2008 begleitete er den Start von CAMPO, eines neues Kunstzentrums in Gent, das künstlerische Präsentation und Forschung und die Charakteristika einer Produktionsplattform miteinander verbindet. Seit 2011 ist er künstlerischer Leiter von CAMPO.

Kristof Blom (*1977, Gent, Belgium) studied performing arts at the University of Gent, Belgium. He worked until 2001 as a free-lance dramaturge for different companies and artists such as Toneelhuis Antwerpen, Victoria, Het Paleis a.m.o. In the period 2001-2007 he was in charge of international relations for the production house Victoria. In 2008 he joined the start of CAMPO, a new arts centre in Gent that combines a presentation, research and production platform. In 2011 he became artistic director of CAMPO.

in/between